HUni Hundeschule M├╝nchen Hundekunde
mit Herz und Hirn
HUni F├╝r den
gelungenen Start
in ein entspanntes
Hundeleben
HUni Hundetraining F├╝r ein starkes
Mensch-Hund-Team
HUni Training Kompetenz und
Einf├╝hlsamkeit:
Das HUni-Team
Hunde Viel Platz zum Toben
... und Ruhe zum Lernen
Hundetraining HUni F├╝r einen
spannenden
Hundealltag

Hund an die Box gew├Âhnen – so gehts

Warum sollte man ├╝berhaupt einen Hund in eine kleine Transportbox sperren? Das ist eine berechtige Frage und ganz klar ist: nicht jeder Hund braucht ein Boxentraining. Ein Hund, der in sich ruht, ├╝berall in den Tiefschlaf verfallen kann, sich auch im B├╝ro nicht territorial verh├Ąlt und nicht in einem Kinderhaushalt lebt, braucht im Zweifel keine Box als R├╝ckzugsort. Umgekehrt gilt: ein Hund, der schwer zu Hause oder im B├╝ro zu Ruhe findet, der ÔÇ×EindringlingeÔÇť im B├╝ro stellt oder verbellt, der an den Besitzern klebt oder die Kinder st├Ąndig kontrollieren muss, wird von einem guten Boxentraining sehr profitieren. Hier geht es nicht darum den Hund einfach weg zu sperren, wenn er nervt. Es geht ganz sicher auch nicht darum, dass der Hund ├╝ber viele Stunden am Tag darin eingesperrt wird. Es handelt sich dabei um einen optimal konditionierten Ruheort, den man zus├Ątzlich auch noch im Auto, ins B├╝ro oder sogar Urlaub mitnehmen kann.┬á

Dein Hund darf lernen: in der Box ist es langweilig, ich habe keinen Arbeitsauftrag, hier schlafe ich ein, bin sicher und werde in Ruhe gelassen. 

Für ein erfolgreiches Boxentraining sollten folgende Schritte eingehalten werden: 

  1. Die Box wird zu Hause ins Wohnzimmer gestellt und die Lieblingsdecke hineingelegt. Der Hund wird darin gef├╝ttert und sobald er auch einmal freiwillig hinein geht nat├╝rlich belohnt. 

2. Du ├╝bst Deinen Hund in die Box zu schicken und ihn daf├╝r zu belohnen.

3. Wenn der Hund die Box freiwillig als Ruheort annimmt, wird trainiert die Box zu schlie├čen. Daf├╝r gehst Du erst mit Deinem Hund Gassi, danach wird, wird er in die Box gelockt und die T├╝r geschlossen. Du bleibst bei der Box sitzen und belohnst Deinen Hund in kurzen Zeitabst├Ąnden, wenn er ruhig ist. Die Zeitabst├Ąnde k├Ânnen langsam gr├Â├čer werden oder Du gibst Deinem Hund einen Kauknochen in der Box bei geschlossener T├╝r.

4. Wenn Dein Hund gelernt hat, einen Kauknochen zu fressen oder einen Kong zu bearbeiten w├Ąhrend die Box geschlossen ist, kannst Du anfangen Dich in dem Zimmer zu bewegen, w├Ąhrend er in der Hundebox ist. Er sollte zu Beginn noch Sichtkontakt zu Dir haben, um keine Angst zu bekommen, dass Du die Wohnung verl├Ąsst.┬á┬á

5. Nutze die Box f├╝r langweilige Zeiten w├Ąhrend du am Schreibtisch arbeitest oder abends beim Fernsehen auf der Couch um Deinem Hund klar zu machen: Boxenzeit = Schlafenszeit.

Die Hundetransportbox ist zudem eine sinnvolle Hilfe beim Stubenreinheitstraining. Wenn der Welpe nachts neben dem Bett der Besitzer*innen in einer Box schl├Ąft, wird er auf sich aufmerksam machen, wenn er pieseln muss und kann nicht lernen, einfach irgendwo in die Wohnung zu machen.

Wichtig: in einem Kinderhaushalt haben Kinder nichts in oder an der Hundebox zu suchen. Wenn hund in der Box liegt, wird er von den Kindern weder angesprochen noch angefasst.