Seminare

ONLINE SEMINARE

 Preis: 19 € (fĂŒr Kunden, die einen Bachelor oder Master gebucht haben kostenlos)

 Preis AntijagdSeminar: 35 € (fĂŒr Kunden, die einen Bachelor oder Master gebucht haben kostenlos)

 Dauer: zwischen 1,5 und 2 Stunden

 

Zum Schluss jeden Seminars Fragemöglichkeiten fĂŒr alle Teilnehmer*innen

Anmeldung bis 24h Stunden vorher

Zoom-Link wird per Mail am Tag des Seminars verschickt

SEMINARE INHALTE

“WG-Mitglied oder Rudelchef – Regeln fĂŒr zuhause”
Beim Gassigehen und auf dem Hundeplatz soll der Hund gut hören und seinen Besitzer als RudelfĂŒhrer akzeptieren, aber daheim ist er Kumpel und Kuschelpartner auf Augenhöhe – kann das funktionieren?
Aufmerksamkeitsheischendes Verhalten, Ruhelosigkeit, das Verteidigen von Ressourcen wie dem Sofa oder Essen oder das Anbellen von Besuch kann die Hund-Mensch-Beziehung ziemlich strapazieren.
Wie ihr Fehler vermeidet und ein souverĂ€nder RudelfĂŒhrer in allen Lebenslagen werdet, erklĂ€ren wir euch in diesem Online Seminar zum Thema “WG-Mitglied oder Rudelchef – Regeln fĂŒr zuhause”.
“EinfĂŒhrung ins Antijagdtraining”
Wer einen jagdfreudigen Hund hat, der weiß, wie komplex das Thema Antijagdtraining ist – das Erkennen erster Anzeichen; das zeitnahe Eingreifen; anderweitige BeschĂ€ftigungen, damit hund gar nicht erst auf dumme Gedanken kommt – Herrchen bzw. Frauchen sind hierbei ganz schön gefordert.
HUni Leiterin Dr. Leandra Sabaß hat selbst langjĂ€hrige Erfahrung mit Jagd(-begeisterten)hunden und hĂ€lt deutschlandweit regelmĂ€ĂŸige Seminare zu diesem Thema. In einem spannenden Online Seminar hat sie nun die wichtigsten Informationen und Tipps praktisch fĂŒr euch zusammengefasst.
“Belohnung, Bestrafung und Abbruchsignal – die richtigen Trainingsmethoden”
Einer der grĂ¶ĂŸten Stolpersteine im Hundetraining ist das richtige Belohnen – nicht nur muss das Timing stimmen, auch muss der Vierbeiner die vermeintliche Belohnung tatsĂ€chlich als gut empfinden.
FĂŒr viele Hunde sind Leckerlis oder Spielzeuge belohnend, fĂŒr einige kann aber auch rennen, buddeln, jagen etc. das AllergrĂ¶ĂŸte sein.
Die positive BestÀrkung ist die beste Methode, um deinen Hund langfristig gut zu erziehen!
Trotzdem kommen wir auch um das Thema “Strafe” nicht komplett drum rum.
Das heißt nicht, dass wir unsere Fellnasen mit Gewalt unterwerfen sollen, aber wir mĂŒssen ihnen Grenzen setzen und ihnen beibringen, welches Verhalten unerwĂŒnscht ist – um das Fressen von Unrat, Zerkauen von Schuhen oder Anspringen von Menschen zu unterbinden, ist ein Abbruchsignal unerlĂ€sslich.
 Mehr zu diesem spannenden und komplexen Thema erfahrt ihr im Online Seminar “Belohnung, Bestrafung und Abbruchsignal – die richtigen Trainingsmethoden”.
“Fiffi hier, hier jetzt, aber schnell, tschĂŒĂŒĂŒss – Abruf und Bindung”
Ein guter Abruf ist in brenzligen Situationen die Lebensversicherung fĂŒr deinen Hund, ermöglicht ihm Freilauf und dadurch Sozialkontakte und ist generell eines der wichtigsten Kommandos in der Hundeerziehung.
Bei diesem vermeintlich einfachen Kommando können sich jedoch viele Fehler einschleichen – eine bedrohliche Körperhaltung des Besitzers, zu hohe Ablenkung, eine schlechte Belohnung oder die fehlende Konsequenz sind nur einige der möglichen Ursachen, dass der Hund nicht zuverlĂ€ssig kommt.
Im Online Seminar zum Thema “Abruf und Bindung” erklĂ€ren wir euch, wie ihr euren Abruf verbessern und kleine Fehler wieder korrigieren könnt.
“SchnĂŒffeln, Spielen und Apport – BeschĂ€ftigung fĂŒr Zwei- und Vierbeiner”
Ob Apport, SchnĂŒffeln, Tricks, Intelligenzspiele oder Mobility – es gibt viele Möglichkeiten, seinen Hund schnell und einfach auszulasten.
Dabei gibt es aber einiges zu beachten: mache ich meinen Zamperl zum Ball-Junkie; gehe ich aus Versehen auf aufmerksamkeitsheischendes Verhalten ein; was mache ich, wenn sich der Hund zu sehr ins Spiel reinsteigert…?
Welche Möglichkeiten der BeschĂ€ftigung ihr habt, wie ihr diese Ideen richtig umsetzt und wie ihr dabei Fehler vermeidet erfahrt ihr in unserem Online Seminar zum Thema “SchnĂŒffeln, Spielen und Apport – BeschĂ€ftigung fĂŒr Zwei- und Vierbeiner”.
“Keine Gezerre – LeinenfĂŒhrigkeit und Fuß”
Die meisten Hundebesitzer*innen kennen es – die letzten zehn Minuten des Heimwegs lĂ€uft der Hund entspannt am Bein, die restliche Zeit wird ungeduldig gezerrt, an jeder Ecke geschnĂŒffelt und wenn fremde Hunde vorbeikommen, ist es mit der LeinenfĂŒhrigkeit gleich vorbei. Wie ihr das LeinenfĂŒhrigkeitstraining richtig aufbaut; welchen Trick ihr anwenden könnt, wenn ihr mal keine Zeit habt konsequent das Ziehen zu unterbinden und wie ihr mit einem soliden “bei Fuß” auch durch schwierige Situationen kommt, haben wir anschaulich in unserem Online Seminar zum Thema “Kein Gezerre – LeinenfĂŒhrigkeit und Fuß” zusammengefasst.